Verein zur Förderung von Medienkunst SEHNERV.org


Der Verein wurde 2017 gegründet und bezweckt die Förderung von kulturellen Projekten im Bereich der Medienkunst. Die Teilhabe am künstlerischen Schaffensprozess sowie die Vermittlung und Sichtbarmachung von innovativen zeitgenössischen Kunstformen bilden die verbindende Basis des Vereins. Aktuelle Medienkunst wird auf hohem Niveau für ein breites Publikum erfahrbar gemacht. Der Verein engagiert sich auch im Rahmen von Bildungsprojekten, die den reflektierten Umgang mit digitalen Medien fördern und die Medienkompetenz stärken. Der Verein ist gemeinnützig tätig, verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Durch sein breites Netzwerk ist der Verein sowohl schweizweit wie auch international in der Vermittlung von Medienkunst tätig.


Förderpreise

Im Zweijahresrhythmus verleiht der Verein den SEHNERV MEDIENKUNSTPREIS an in der Schweiz tätige Kunstschaffende. Der Wettbewerb wurde erstmals 2020 in der Sparte VIDEOKUNST ausgeschrieben. Sämtliche Formen der Videokunst waren zum Wettbewerb zugelassen (sowohl Single-Channel Videos wie auch Installationen oder interaktive, partizipative und performative Umsetzungen). Insgesamt wurden 101 Werke von 115 Künstlerinnen, Künstlern und Künstlergruppen (66 Frauen und 49 Männer) eingereicht. Eine neunköpfige Jury beurteilte die Werke in einem zweistufigen Verfahren. Im Fokus der Beurteilung standen die Eigenständigkeit und Aktualität der eingereichten Werke, ihre künstlerische Innovationskraft und gesellschaftliche Relevanz sowie der unkonventionelle Umgang mit digitalen Medien.


Förderung von Open-Source-Software für Künstlerinnen und Künstler

Im Rahmen der Sonderausstellung «Facing History - Kulturgeschichte im Dialog» haben wir, unter der Leitung von Marc-André Gasser, kostenfreie und quell-offene Software (FOSS) für Videoprojektionsmapping mitentwickelt und getestet. Diese Software «ofxPiMapper» empfehlen wir sowohl für Kunstschaffende wie auch für Bildungsprojekte im Bereich der visuellen Gestaltung. Der Quelltext für alle gängigen Betriebssysteme ist unter folgendem Link frei verfügbar:

Projektionsmapping mit dynamischen Bildinhalten

ofxPiMapper

 Das Projekt wurde von Krisjanis Rijnieks im Rahmen seiner Master Thesis

am Media Lab der Aalto University Helsinki initiiert und von

Pierre Proske und Marc-André Gasser praxisbezogen weiterentwickelt.

 

Krisjanis Rijnieks / Author

https://rijnieks.com/

 

Pierre Proske / Creative Coding

Supported by Sehnerv.org

https://www.sensoryempire.com/

 

Marc-André Gasser / Supporter / Auditor

https://magdesign.ch/

 

Media Lab Aalto University Helsinki

https://www.aalto.fi/en/aalto-media-lab

 

openFrameworks / Projektgalerie

https://openframeworks.cc/gallery/

 

Creative Applications Network

https://www.creativeapplications.net/


videoprojektionsmapping-foerderung_von_open-source-software-foss-ofxPiMapper_Krisjanis_Rijnieks_Marc-Andre-Gasser_magdesign

ofxPiMapper_Videoprojektionsmapping_Open-Source-Software_FOSS_Marc-Andre-Gasser_Verein_Sehnerv-Medienkunst
Interactive Video Installation, University of Berne, FACING HISTORY - KULTURGESCHICHTE IM DIALOG

Projektionsmapping_mit_dynamischen_Bildinhalten_Open-Source-Software-ofxPiMapper-FOSS_Video_Mapping
Interactive Video Installation, University of Bern, Exhibition FACING HISTORY - KULTURGESCHICHTE IM DIALOG

ofxPiMapper_Projektionsmapping_Video_Art_Open-Source-Software_FOSS_Marc-Andre-Gasser_Verein_Sehnerv-Medienkunst
Interactive Video Installation, University of Berne, FACING HISTORY - KULTURGESCHICHTE IM DIALOG

Foerderung_von_Open-Source-Software_fuer_Kuenstlerinnen_und_Kuenstler_Medienkunst_Videokunst