Veranstaltungen


Kunstraum Baden: Videokunst Sammeln?

11. Mai 2022

Podiumsgespräch mit

Carola Ertle-Ketterer, Sammlerin / videokunst.ch

Kerstin Mürer, Abteilung für Konservierung und Restaurierung Kunsthaus Zürich

Myrien Barth, Videokünstlerin & Filmemacherin

 

Gesprächsleitung:

Irene Müller, Kunstwissenschaftlerin, Kuratorin und Autorin

 

Kunstraum Baden, Haselstrasse 15, 5400 Baden

Einlass ab 18.00 Uhr

Beginn Podiumsgespräch 18.30 Uhr

Anschliessend Abendessen im Kunstraum möglich

Anmeldung erwünscht:

info@verein-kunstraum-baden.ch


Videokunst / Themenfokus UKRAINE

PROGR – Zentrum für Kulturproduktion. Bern

Vernissage: Donnerstag, 19. Mai 2022, 18-20 Uhr

18:30 Uhr Lecture-Perfomance von Lena Sigrist

 

auf Anregung von Frantiček Klossner, präsentiert videokunst.ch im PROGR BERN

die Videoarbeit «косити косарку» von Lena Sigrist, zum aktuellen Themenfokus UKRAINE

 

«косити косарку» ist der Titel eines alten ukrainischen Volkslieds, das von Bauernfrauen im Rhythmus von schneidenden Sensen bei der Feldarbeit gesungen wurde. Es zeugt von einer Schwere und Melancholie, von Erdulden und Ertragen, aber auch von Hoffen und Erwartung. Das Singen solcher Volkslieder ist mit dem Gefühl von Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit verbunden. Während das Lied immer in einemn Kollektiv gesungen wurde, bildet die junge Künstlerin Lena Sigrist in ihrem Video einen Chor mit sich selbst, ganz allein. Ihre Videoaufnahme entstand während dem ersten Covid-Lockdown (im März 2020) zur Thematik der Isolation und des Alleinseins. Durch den Ausbruch des Krieges (im Februar 2022) erhält diese Videoaufnahme eine ganz neue und sehr aktuelle Dimension. Lena Sigrist sagt dazu: «Ich kann nicht nachfühlen, was es bedeutet, vor einem Krieg zu flüchten. Die Emotionen und Erlebnisse stehen in einem Gegensatz zu mir und meiner Situation. Aber ich versuche zu verstehen.»

 


videokunst-ch-bern-progr-hochschule-kunst-hkb-performance-art-video-lena-sigrist

GALERIE MAYHAUS ERLACH- Performance-Programm

Samstag 14. Mai 2022

PERFORMANCES

von Mathia Gremaud, Ines Strohmaier und Samuel Basil Rhomberg

 

Programmbeginn: 19 Uhr

Barbetrieb: 18 Uhr bis 23 Uhr

 

Vor und nach den Performances kann die aktuelle Ausstellung

Martin Disler in den Galerieräumlichkeiten besichtigt werden.

sehnerv-medienkunst-verein-performance-modul-hochschule-kunst-hkb-galerie-mayhaus-erlach-ilja-steiner-mathia-gremaud-ines-strohmaier