SEHNERV Medienkunstpreis 2020


Medienkunstpreis_Sehnerv_2020_Schweizer_Videokunst_Verein-zur-Foerderung-von-Medienkunst
Preisverleihung im Kino Rex in Bern: Der Künstler Augustin Rebetez wird mit dem SEHNERV Medienkunstpreis in der Sparte Videokunst ausgezeichnet.

Der Verein zur Förderung von Medienkunst SEHNERV, hat den Kunstpreis während dem Covid-Lockdown 2020 ertsmals ausgeschrieben. Insgesamt wurden 101 Werke von 115 Künstlerinnen, Künstlern und Künstlergruppen (66 Frauen und 49 Männer) zum Wettbewerb eingereicht. Eine neunköpfige Jury hat die Werke in einem zweistufigen Verfahren juriert. Im Fokus der Beurteilung standen die künstlerische Eigenständigkeit und Innovationskraft, die Aktualität und die gesellschaftliche Relevanz der eingereichten Werke sowie der unkonventionelle Umgang mit digitalen Medien.

 

Mit großer Mehrheit entschied sich die Jury für das Werk «Liquid Panic» von Augustin Rebetez (*1986). In der Begründung der Jury wird hervorgehoben: «Das Werk trifft den „Sehnerv“ unserer Zeit. Es besticht mit seiner anarchischen Lust am völlig überzogen inszenierten Aktionismus und dessen professioneller Darbietung in atemberaubender Schnittfolge. «Liquid Panic» führt vor Augen, wie sehr im Jahr 2020 Party, Enthemmung, Freiheit und Angstlust auf der Strecke geblieben sind. Das Kunstwerk wird ausgezeichnet, weil es künstlerische Freiheit behauptet, die subversive Aneignung der Zuschaueremotionen betreibt und die Sehgewohnheiten unseres Blicks provoziert und befreit.»


In Kooperation mit VIDEOKUNST.CH wird «Liquid Panic» von Augustin Rebetez

vom 8. Oktober bis 13. November 2021 im Showroom im PROGR BERN gezeigt.

 

Vernissage: Donnerstag, 7. Oktober 2021, 18-20 Uhr

PROGR – Zentrum für Kulturproduktion


sehnerv-medienkunstpreis-augustin-rebetez-kino-rex-bern-preisverleihung

Verein zur Förderung von Medienkunst SEHNERV.org

sehnerv-verein-zur-foerderung-von-medienkunst-videokunst-performance-kultur-digital-elektronische-zeitbasierte-kunst

Sehnerv_chiasma_opticum_Sehnervenkreuzung_Medienkunstpreis_Art_Award
Chiasma Opticum: Der SEHNERV MEDIENKUNSTPREIS in Form einer Kreuzungsstelle der Sehbahnen (Semidecussatio nervorum opticorum)